Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/45/d69780710/htdocs/gwneu/wp-includes/post-template.php on line 284



Rallye-Team Olaf Gennat / Jörn Andresen
Friedrich-Hebbel-Str. 4
24784 Westerrönfeld
Tel. 04331 / 830573
Mobil 0174 / 7254238
rallyeteam@gw-motorsport.de


Bericht 4. ADAC Visselhöveder Herbstrallye

24.10.2013 

David gegen Goliath…

 

Der Wind fegt die Blätter von den Bäumen, die Tage werden kürzer, es ist Herbst geworden und somit Zeit für die 4. Auflage der Visselhöveder Herbstrallye.

Die MSG Visselhövede hat es sich zur Aufgabe gemacht den Rallyesport vergangener Tage den Fahrern wieder schmackhaft zu machen. Mit Ortsdurchfahrten, anspruchsvollen selektiven Abschnitten, sowohl schnelle Passagen und dies alles auf Asphalt und Schotter… Rallyeherz was willst Du mehr? Das haben sich auch neben uns 50 weitere Teams gedacht und Ihre Nennung zu dieser Veranstaltung abgegeben.

Zu unrühmlicher Zeit, um 4 Uhr am Samstagmorgen begann für uns der Tag. Vorteil dieser Uhrzeit sind die leeren Autobahnen und somit parkten wir nach gut 2,5 Std. Fahrtzeit unser Gespann auf dem Parkplatz. Dort wurde der kleine Rüsselsheimer schnell abgeladen, um im Rallyezentrum die anstehenden Abnahmen zu absolvieren.

Diese erledigten wir dann ohne Probleme.

Gleich im Anschluss ging es auf die Besichtigungsrunde. Die MSG hatte 4 unterschiedliche Prüfungen abgesteckt, die jeweils doppelt befahren werden sollten. Durch den Regen der vergangenen Tage wurden manche Schotterpassagen etwas aufgeweicht. Alles in allem präsentierten sich die Strecken aber in guten Zustand.

Nachdem alle Informationen der Prüfungen für den Fahrer zu Buche getragen wurden, wir wieder im Rallyezentrum eingetroffen waren, hieß es nun warten auf den Start.

Um 13:41 Uhr war es dann endlich soweit und wir rollten über die Startrampe in der Visselhöveder Fußgängerzone zur WP1.

Diese verlief ohne Probleme und das Team fühlte sich auf den Schotteranteilen pudelwohl.

Auch auf der WP2, einem Rundkurs im Visselhöveder Gewerbegebiet bot Schotter den Teams reichlich Möglichkeiten zum „Quertreiben“. Schließlich wollen auch die Zuschauer unterhalten werden…

Die WP3 und 4 verliefen ähnlich glatt und wir konnten von den tollen Prüfungen nicht genug bekommen. Aber wir hatten ja gerade erst Halbzeit. Dann kam die WP 5 und hier unterlief Olaf ein kleiner Fehler. „Eigentlich habe ich das Auto vor der Spitzkehre wie im ersten Durchgang gut angestellt. Doch dann brach das Heck etwas zu weit aus und wir verschoben eine Rundballe etwas aus Ihrer Position. Wir haben hier wohl um die 5 Sekunden liegen gelassen und dem Opel ein paar „Kampfspuren“ verpasst. That`s Rallye…“, erklärte Olaf am Ende dieser Prüfung mit einem Lächeln im Gesicht.

Dieser „Warnschuss“ rüttelte das Team wieder wach und fortan ging man etwas verhaltener zu Werke.

Auf den restlichen Prüfungen lief dann alles wieder nach Plan und so erreichten wir vor Einbruch der Dunkelheit rechtzeitig das Ziel im Rallyezentrum.

Am Ende sprang für uns ein hervorragender 15. Platz im Gesamtklassement heraus. In der Klasse war allerdings nicht mehr als Platz 4 drin. Dies lag an der Hochstufung unserer Klasse H13 in die 2-Liter Klasse H14, da in unserer Klasse zu wenig Teilnehmer am Start waren.

„Mehr war heute für David im Reich der „Goliathe“ nicht drin“, resümierte Jörn am Abend.

„Wir können damit zufrieden sein und blicken nun auf das Saisonfinale in zwei Wochen bei der Atlantis-Rallye in Kaltenkirchen“, erklärte Olaf noch vor der Rückfahrt.

Wir sehen uns dann zum Show-down am 03.11.2013. 

 

Rallye-Team Olaf Gennat / Jörn Andresen

 

Eine Antwort auf Bericht 4. ADAC Visselhöveder Herbstrallye

Kommentar verfassen